Jacques Cazotte

Jacques Cazotte (1719–1792) erregte mit der Fantastik seiner späteren Erzählungen wie dem »Verliebten Teufel« das Interesse der Romantiker und später Jorge Luis Borges’. Doch bereits in seinen frühen Märchen zeigt sich seine Skepsis gegenüber rationalistischer Vernunft, belehrenden Erzählungen und satirischer Schmähung, die sich später bei ihm bis zum Okkultismus steigern wird. 1778 soll er in einer berühmt gewordenen Prophezeiung seinen aufgeklärten Freunden ihren Tod auf dem Schafott vorhergesagt haben. Er selbst starb während der Französischen Revolution am 25. September 1792 ebenfalls unter der Guillotine.

Tausend und ein Geschwätz

Tausend und ein Geschwätz
Roman Lach (Hg.)

Ein Abbé erzählt einer von endloser Schlaflosigkeit geplagten Marquise die zauberhafte Liebesgeschichte zwischen der Prinzessin Riante, der man die Kenntnis der Liebe vorenthalten will und dem schönen aber naiven Ritter Gracieux.

Verfügbarkeit: lieferbar
€ 8,90
*