William Thackeray

William Makepeace Thackeray (1811–1863) zählt neben Charles Dickens und George Eliot zu den bedeutendsten englischsprachigen Romanciers des Viktorianischen Zeitalters. 1831 lernte er auf einer Reise nach Frankreich, Italien und Deutschland während eines Aufenthalts in Weimar u.a. Johann Wolfgang von Goethe kennen. Das Erscheinen  seines facettenreichen Gesellschaftsromans »Vanity Fair« (»Jahrmarkt der Eitelkeit«, dt. 1849) machte ihn 1847/48 zu einem angesehenen Autor und verschaffte ihm ein hohes soziales Ansehen.

Filtern nach