Wissenschaft

aktive Filter

  • Kategorien: Ästhetik, Kultur- und Medientheorie
  • Typ: Buch
  • Wissensräume. Bibliotheken in der Literatur

    29,90 €

    Wissensräume. Bibliotheken in der Literatur

    mit Beiträgen von: Dietmar Rieger, Monika Schmitz-Emans, Elisabeth Décultot, Regina Hartmann, Angela Steinsiek, Dirk Werle, Nikolas Immer, Matthias Hennig, Christian Ronneburger, Ira Diedrich, Andreas Grünes u.a.

    Im Buch blättern

  • Lesen, Kopieren, Schreiben

    39,90 €

    Lese- und Exzerpierkunst in der europäischen Literatur
    des 18. Jahrhunderts

    mit Beiträgen von: Anthony Grafton, Helmut Zedelmaier, Klaus Weimar, Catherine Volpilhac-Auger, Elisabeth Décultot, Hans Georg von Arburg, Hans Dietrich Irmscher, Sven Aage Jørgensen, Laurent Jaffro, Christian Helmreich, Sylvie Le Moël und Jean-Claude Bonnet

    Im Buch blättern

  • Realitätsflucht und Erkenntnissucht

    29,90 €

    Alkohol und Literatur
    Grafiken von Johannes Jansen

    Mit einer Einleitung von Norbert Miller und Beiträgen von: Peter Sprengel, Markus Bernauer, Astrid Henning, Hans-Christian Stillmark, Michael Heidgen u. Svenja Nier, Ronald Perlwitz, Matthias Berning, Tan Wälchli, Katharina Lukoschek, Francesco Burzacca, Roland Berbig, Stephanie Schmitt, Špela Virant, Valerie Holbein u.a.

    Im Buch blättern

  • Ökonomie des Glücks

    29,90 €

    Ökonomie des Glücks.
    Muße, Müßiggang und Faulheit in der Literatur

    mit Beiträgen von: Gisela Dischner, Eberhard Straub, Leonhard Fuest, Marc Hieronimus, Anne Kristin Tietenberg, Jonathan Kassner, Peter Pohl, Michael Schäfer, Manuel Bauer, Björn Hayer, Anna Karina Sennefelder, Simela Delianidou, Eleonore de Felip, Carmen Ulrich, Magnus Wieland, Georg Feitscher u.a.

    Im Buch blättern

  • Kneipen, Bars und Clubs

    34,90 €

    Kneipen, Bars und Clubs
    Postmoderne Heimat- und Identitätskonstruktionen in der Literatur

    Die Kneipe, das Leben in und mit ihr ist Thema der vorliegenden Arbeit zum literarischen Genre Kneipenroman. Kneipen, Bars und Clubs werden als Heimaträume der Gegenwartsliteratur beschrieben, aus denen heraus die Romanfiguren ihre Kneipenidentitäten generieren.

    Im Buch blättern