Elisabeth Décultot

Die französische Germanistin Elisabeth Décultot ist Directrice de Recherche im französischen Centre National de la Recherche Scientifique in Paris (CNRS/EHESS-Centre Georg Simmel). Publiziert hat sie insbesondere zu den Lese- und Schreibpraktiken in der frühen Neuzeit, zu Johann Joachim Winckelmann und der Entstehung der Kunstgeschichtsschreibung und zum Kunstdiskurs der Aufklärung, Klassik und Romantik. 2014 wurde ihr eine Alexander von Humboldt-Professur verliehen, die sie an der Martin-Luther-Universität Halle angetreten hat.

  • Lesen, Kopieren, Schreiben

    39,90 €

    Lese- und Exzerpierkunst in der europäischen Literatur
    des 18. Jahrhunderts

    mit Beiträgen von: Anthony Grafton, Helmut Zedelmaier, Klaus Weimar, Catherine Volpilhac-Auger, Elisabeth Décultot, Hans Georg von Arburg, Hans Dietrich Irmscher, Sven Aage Jørgensen, Laurent Jaffro, Christian Helmreich, Sylvie Le Moël und Jean-Claude Bonnet

    Im Buch blättern

Filtern nach