Der Mann, der König sein wollte

Der Mann, der König sein wollte
  • Der Mann, der König sein wollte

Der Mann, der König sein wollte. Indische Erzählungen
Mit einem Nachwort von Volker Neuhaus

»Dementsprechend handelt es sich um ein Buch, das einen nicht nur Rudyard Kipling näherbringen kann, sondern bei dem es sich auch lohnt, es zu besitzen.« (Stefan Cernohuby)

Im Buch blättern

ISBN: 978-3-943999-167

19,90 €
inkl. MwSt.
Menge
sofort lieferbar

Literarische Kunststücke 4

In der Übersetzung von Gustav Meyrink, mit Illustrationen von Antje Osterburg.

Rezensionen:
- Stefan Cernohuby: Wiener Schmäh im fernen Orient [Rezension], in: literaturkritik, Ausgabe 02/2015
- »fernöstliche Fantastik für Erwachsene« (börsenblatt H. 43, 2014)

Kurzbeschreibung:
Der Band versammelt die großartigen indischen Erzählungen Rudyard Kiplings in der Übertragung von Gustav Meyrink, über die Kipling im Vorwort schreibt: »Die Geschichten in diesem Buche habe ich an allen möglichen Orten gesammelt, habe sie gehört aus dem Munde so manchen Priesters in der Chubara, aus dem Munde Ala Yars, des Bildschnitzers, und Jiwun Singhs, des Schlossers – von Menschen ohne Namen, die ich auf Dampfern und in Eisenbahnzügen traf, von Frauen, die im Zwielicht vor ihren Hütten sitzen, von Offizieren und Gentlemen, die längst tot und begraben sind. Einige hat mir mein Vater auf den Weg mitgegeben, sie sind die besten.«

Der Band enthält folgende Erzählungen:
Der Mann, der König sein wollte // 15
Das Stigma des Tieres // 65
Imrays Rückkehr // 85
Die gespenstische Rikscha // 101
Der Ausgelöschte // 133
Serang Pambés Harren und Hoffen // 153
Ohne priesterlichen Segen // 161
Die Stadt der furchtbaren Nächte // 193
Moti Guj, der Meuterer // 203
Naboth // 213
Georgie Porgie // 219

Format: Feines Leinen mit Fadenheftung

Typ: Buch

Seiten: 240

Erscheinungsdatum: 2014

Abmessungen: 122 mm x 204 mm

Sprache: Deutsch

5 andere Artikel in der gleichen Kategorie: