Die ermordete Cousine

Die ermordete Cousine
  • Die ermordete Cousine

Die ermordete Cousine

Eine junge Aristokratin, nach dem Tod des Vaters genötigt, bei ihrem unheimlichen Onkel unterzukommen, vom widerlichen Cousin aufdringlich umworben und bedrängt, findet immer mehr Anzeichen dafür, dass sie ermordet werden soll. Und sie sieht keine Möglichkeit, ihrem Schicksal zu entfliehen.

ISBN: 978-3-943999-761

8,90 €
inkl. MwSt.
Menge
sofort lieferbar

Schlaflosreihe Band 4

»So«, sagte ich zu mir selbst, während Schaufel um Schaufel die Erde zu einem Haufen anwachsen ließ, »sie heben das Grab aus, in welches ich, bevor zwei Stunden um sind, kalt und verstümmelt hinabgesenkt werden soll. Ich gehöre ihnen – ich kann ihnen nicht entkommen.«

Rezension:
- Karsten Koblo: Die ermordete Cousine, in: aus-erlesen.de / Blog am 7. September 2017

Lesung:
Am 06. Oktober 2017 um 19:30 Uhr mit dem Herausgeber Roman Lach bei Fräulein Schneefeld und Herr Hund / Chocolaterie & Buchhandlung in der Prenzlauer Allee 23 / 10405 Berlin

Kurzbeschreibung:
Joseph Sheridan Le Fanu, der Erfinder der englischen Short Story, der kunstvoll ausgearbeiteten, auf konzentrierte Wirkung angelegten Erzählung, der zugleich ein Meister der psychologischen Fantastik war, hat den Stoff der von der eigenen Familie in klaustrophobischer Enge bedrängten und bedrohten Heldin mehrfach verarbeitet und liefert mit »Die ermordete Cousine« den verdichteten Vorentwurf zu seinem Meisterwerk »Onkel Silas«.
Eine junge Aristokratin, nach dem Tod des Vaters genötigt, bei ihrem unheimlichen Onkel unterzukommen, vom widerlichen Cousin aufdringlich umworben, findet immer mehr Anzeichen dafür, dass sie ermordet werden soll und sieht keine Möglichkeit, ihrem Schicksal zu entfliehen. In einem Musterbeispiel einer rasant ansteigenden Angstkurve lässt Le Fanu den Leser in einer in einem Rutsch zu lesenden Handlung auf einen dramatischen Showdown im hermetisch verschlossenen Zimmer zueilen, in dem sich eine die Imagination direkt beeinflussende Wirkungskunst vorbereitet, wie sie die moderne Horrorgeschichte bis heute bestimmt.

Neu überarbeitete Übersetzung.

Schlaflosreihe:
Unbekannte und vergessene Texte – phantastische Hirngespinste, erotische Erzählungen, märchenhafte und verrückte Gedankenspiele, diese Reihe bietet den Stoff, aus dem die schlaflosen Nächte gewoben sind. Im Taschenlampenkegelformat und schön gestaltet, laden sie zum Träumen ein, wenn die Stunden vorüberrieseln und der Schlaf nicht kommen will. Märchen, Essays, Gruselgeschichten, Erzählungen – wofür am Tag die Zeit zu kurz ist und dafür die Nacht sich dehnt.

Herausgegeben wird die Schlaflosreihe von Roman Lach.

Format: Klappenbroschur mit Fadenheftung

Typ: Buch

Seiten: 84

Erscheinungsdatum: 2017

Sprache: Deutsch

16 andere Artikel in der gleichen Kategorie: